Die Geburtsstunde der "Xanxgrubbe" war 1987 anlässlich eines Jubiläums des Versbacher Gesangsvereins, der zu einem "offenen Werbesingen" eingeladen hatte. Aus Elferräten, Senatoren und weiteren Mitgliedern der Fachingsgesellschaft Versbach stellte unser musikalischer Leiter Werner Günther einen "stimmgewaltigen Männerchor" zusammen. Aus dieser lockeren Chorrunde entwickelte sich der Männerchor mit dem fränkischen Dialektnamen "Xanxgrubbe".

Durch wöchentliche Chorproben reifte der Chor zu dessen Repertoire deutsche und internationale Volkslieder, Kärntner-Lieder, Chorsätze, Schlagermelodien sowie ein umfangreiches Weihnachtsprogramm gehören.

Zurzeit besteht der Chor aus 24 Sängern die übers Jahr mit etwa 20 Auftritten zu den verschiedensten Veranstaltungen ihr Bestes geben. Ein wichtiges soziales Anliegen ist hierbei unser "Weihnachtssingen" während der Adventszeit in den verschiedensten Altersheimen. Auch am "Heiligen Abend" sind wir zu einer weihnachtlichen Einstimmung in den Altersheimen unterwegs!

Im Jahreswechsel werden vom Chor in alleiniger Regie Weihnachtskonzerte und Liederabende mit wechselnden Themen veranstaltet, das letzte zum 20 jährigen Bestehen am 20. Oktober 2007 unter dem Motto "Lieder kennen keine Grenzen".

Auch die Geselligkeit ist bei uns ein wichtiger Bestandteil der gepflegt und mit Aktivitäten gefüllt ist. Der "Schleifstaub" (Bezug auf unseren Chorleiter) wird nach jeder Chorprobe durch kräftiges Gurgelspülen entfernt, sowie jährliche Chorausflüge in die nähere wie auch weitere Umgebung halten die Gruppe in Stimmung und mit guter Laune zusammen.